Meer und Wind

Ich habe viel Zeit am Meer verbracht.
Als ich gefahren bin war ich ziemlich erschöpft. Nicht von der zurückliegenden Arbeit sondern von der, die vor mir liegt.
Wahrscheinlich kennen das viele. Wenn die kommenden Monate schon recht verplant sind erscheint einem manchmal alles wie ein riesiger Berg, der vor einem steht.  Man kann sich gar nicht vorstellen, das dieser Berg zu bezwingen ist.
Klar –  ich sage jeder/ jedem, der mit ähnlichen Problemen zu mir kommt:  “ einen Schritt nach dem anderen gehen“.
Und ich habe noch viel mehr Weisheiten parat!
Wenn ich mir das dann selber erzähle, glaube ich mir oft nicht. Stimmen aus der Vergangenheit  beflügeln flüsternd den Selbstzweifel.
Dann muss ich ans Meer, muss mich frei fühlen. Muss spüren wer ich bin  – was ich bin.
Kartenlegen, Visionssuche, Träumen und einfach schauen was ist. Mutter Meer huldigen, den Vögel nachschauen und im tiefsten Dunkel spazieren gehen. Das geht an der Nordsee ganz wunderbar. Wenn es dort Nacht ist, dann ist es Nacht.
Fast tiefschwarze Dunkelheit! Dazu das Rauschen des Meeres. Ebbe und Flut. Einatmen. Ausatmen.
Ein bisschen unheimlich  – fast –  aber heimelig … heilig … und ich fühl mich wieder heil.


Ich bin eine Wasserschamanin, die Visionen und Frieden findet in dem tiefen und gefühlvollen Atem von Mutter Ozean.
Wild und zart. Rau und weich.
Der Mutter kann man seine Ängste anvertrauen. Seinen Ärger. Verzweiflung. Trauer.
Man kann das alles in den Sand schreiben, jede Welle spült einen Kummer fort.
Wie eine Schwester wäscht der Wind alle Tränen weg, auch die ungeweinten.
Aber man kann auch mit Mutter und Schwester tanzen. Die eine gibt den Rythmus vor und die andere singt ein Lied dazu und mit mir tanzen die Möwen, die Sturmvögel und wir feiern das Leben.
Ich fühle mich geborgen in diesem Tanz. Bin Zuhause! Bin einfach nur ich!


Bis dahin
Leben, Lieben, Lachen und das Atmen nicht vergessen…
Anna

for my english readers.
Because it is so much extra work to translate everything  ( and I also am not a fast typer….) I have a blogspot blog now, where I add this text, too. There you can choose your language and use the google translator. I know it’s not perfect but I hope it’s ok for you!
You can find it here!

Advertisements

Ich freue mich über Kommentare - Your feedback is valued.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s