127 Wege Maria zu finden

so lautet der Titel der großen Arbeit, die ich vor meinem Urlaub angefangen habe und eigentlich wollte ich das Bild auch fertigstellen…..

Mein Weg im Urlaub führte durch Taubertal, Altmühltal und anschließend, nach einem kurzen Abstecher nach Wien, an die Donau in die wunderbare Gegend, die Wachau genannt wird.

In Wien waren wir nur für das Bruce Springsteen Konzert. Ich mag keine Städte naja ……ausser Venedig ein bisschen  und so mussten all die Sehenswürdigkeiten in Wien ohne mich auskommen.

Die Sehenswürdigkeiten, die mich zutiefst berührt haben waren ohnehin andere. Marienstatuen wohin das Auge blickt.
Maria, gramgebeutelt, Maria im Strahlenkranz und viele mehr und vor allen Dingen auch glücklich lächelnde Marien.

In Kirchen, nunja, das erwartet man in Süddeutschland ja ohnehin aber auch  an Hauswänden, in Gärten, am Feldrand, an den Ecken der Marillenplantagen in der Wachau, eigenlich überall. Jede kleinste Nische wurde genutzt.

Als ehemalige Katholikin – obwohl ich letztens noch irgendwo gelesen habe:“einmal katholisch immer katholisch“ –  machte mich das einfach nur glücklich….da waren meine 127 Wege, einfach so.

Daher gibt es jetzt nicht ein großes Bild sondern ich habe mir vorgenommen 127 Bilder zu malen, Marienbilder. Klein und groß und Mittel usw…… und in Öl

Es wird Zeit brauchen und zwischendurch muss ich ja auch noch Kurse und Workshops geben und ab und zu wird auch meine Mixed Media Seele ihr recht fordern und ich muss kleben und panschen.

Da ich in Kirchen nicht fotografiere, schon gar nicht in Marien – Wallfahrtskirchen, habe ich mir das Bild der Kirche „Maria End“ in Moernsheim von der Internetseite der Marktgemeinde geborgt.

 

Bis dahin

Leben, Lieben, Lachen und das Atmen nicht vergessen……

Anna

Advertisements

5 Gedanken zu “127 Wege Maria zu finden

  1. Ja, Anna, Maria fasziniert mich auch immer wieder! Da hast du dir ja ein großes Projekt vorgenommen! Schön, das gefällt mir.
    Ich fotografiere schon ab und an in Kirchen, z.B. wenn die von Touristen überschwemmt werden wie im Trier Münster. Es kommt immer darauf an wo und wie 🙂 aber es hinterläßt für mich als evangelisch getaufte auch immer ein Gefühl von „Darf ich das überhaupt?“
    Grüße von Susanne

    Gefällt mir

  2. Ja, große, von Touristen überschwemmte Kirchen sind irgendwie anders. Irgendwie keine Kirchen mehr sondern einfach Sehenswürdigkeiten.
    Ich frag mich, wie da eine gewisse Andacht aufkommen soll..
    Kennst du Stift Melk, das ehemalige Benediktinerkloster nennt sich sogar mittlerweile „Kulturensemble“. Ich hab’s mir angeschaut und war geblendet von all dem Gold. Ich glaube Beten würde da gar nicht mehr gehen, weil man immer nur die Mengen an Gold bestaunt…..da hab ich auch ein paar Fotos versucht, ging aber nicht wegen des Glanzes 🙂
    Grüße aus dem Garten
    Anna

    Gefällt mir

    1. Ich kenne das Stift Melk, ich war selber oft in der Gegend, wo du Urlaub gemacht hast,Anna Du hast recht, es sind kulturgeschichtliche Orte, die nichts mehr mit Kirche zu tun haben.
      Komischerweise hatte ich dieses Gefühl im Florenzer Dom nicht, deshalb auch nur das eine verschämt Foto vom Bildnis Dantes und Florenz.
      Am Eingang vom Dom wurde man geprüft, ob man korrekt gekleidet war. Mit freien Schultern oder kurzen Hosen durfte man den Dom nicht betreten.
      Grüße vom Balkon
      Susanne

      Gefällt mir

  3. 127 marien. was für ein wundervolles projekt. glaube ich brauche auch ein projekt. einen roten faden. nicht nur ziellos vor mich hinspielen…

    obwohl ich eine freundin der buddhistischen philosphie bin, ist maria ein figur die mich auch anspricht. eine marienfigur steht auch in unserem heim. freu mich bereits auf deine bilder.

    und würde zu gerne mal mit dir zusammen kleben und panschen!

    herzgruß
    tatjana

    Gefällt mir

    1. Tatjana ♥, ich würde mich über eine gemeinsame Klebe/Pantsch/Aktion sehr freuen. Wie sollten das ins Auge fassen 🙂
      Am kommenden WE bin ich jetzt zum Pantschen in Bassum bei Cordula Kagemann.
      Wird sicher ein Genuß

      ♥liche Grüße
      Anna

      Gefällt mir

Ich freue mich über Kommentare - Your feedback is valued.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s